Mode Heim Handwerk: 
		HGG_Kongress

Essener Haus- & Grund-Kongress

Haus & Grund lädt gemeinsam mit der Sparkasse Essen, den Stadtwerken Essen AG und der Messe Essen am 16. November von 14 bis 16 Uhr Mitglieder und alle interessierten Besucher in die Grugahalle zum elften Essener Haus & Grund-Kongress 2018 ein. Informieren Sie sich über aktuelle Themen rund um das selbstgenutzte oder vermietete Haus sowie die Eigentumswohnung. Die Moderation des Kongresses übernimmt erstmals die Moderatorin und Journalistin Anna Bartl.

Nach dem Wohngipfel – Was Eigentümer von Bundeskanzlerin Merkel in ihrer vierten Amtszeit erwarten können

Dr. Kai H. Warnecke, Präsident Haus & Grund Deutschland, Berlin, hat am Wohngipfel teilgenommen und die Interessen der privaten Immobilieneigentümer vertreten. In seinem Vortrag erläutert er, welche Maßnahmen die Bundesregierung beabsichtigt, um den Wohnungsbau voran zu bringen. Grundsteuerreform, Energiewende und Mietpreisbremse sind einige der Themenfelder, die er mit der Kanzlerin, Regierungsmitgliedern und Abgeordneten diskutiert, wenn zu befürchten steht, das Gesetze und Verordnungen, das Eigentum und die Freude daran beeinträchtigen könnten. Müssen wir uns diesbezüglich Sorgen machen?

Schmuckes Grün für Ihre Immobilie

Dipl.-Ing. Dorothée Waechter, freie Fachjournalistin und Gartenbau-Ingenieurin, bekannt aus dem Morgenmagazin des ARD-Fernsehens, führt Sie in die Welt der Hausgärten, die weit mehr sind als das Wohnzimmer unter freiem Himmel. Gärten sorgen für Vielfalt, Abwechslung und Entschleunigung. Der wertige Rahmen aus ausdauerndem Grün und Blüten in jeder Jahreszeit erhöht den Wohlfühlfaktor und steigert den Wert einer Immobilie. Ein Spaziergang mit vielen Tipps für das Gelingen im eigenen Garten.

"Wetter und Klima - was bringt die Zukunft?“

Dipl. - Met. Guido Halbig, Leiter der Niederlassung Essen des Deutschen Wetterdienstes ist Klimaexperte. Er kennt die historischen Wetteraufzeichnungen und beschäftigt sich mit dem zukünftigen Klima. Sein Team und er beraten die Politik, Behörden, Rettungsdienste, Katastrophenschutz sowie die Öffentlichkeit. Aus meteorologischer Sicht bewertet er in seinem Vortrag Wetterphänomene wie den zurückliegenden heißen Sommer und Unwetterereignisse mit Aussicht auf unsere langfristige Wetter- und Klimazukunft.