Ministerin übernimmt Schirmherrschaft
12.04.2018

Ministerin übernimmt Schirmherrschaft

Regionale Lebensmittel unterstützen die lokale Wirtschaft, sind frischer und schonen die Umwelt. Das sind laut einer aktuellen Statista-Umfrage die drei Top-Argumente, warum Verbraucher auf Produkte zurückgreifen, die direkt vor ihrer Haustür wachsen und gedeihen. Für Erzeuger und Direktvermarkter ergeben sich durch diese Voraussetzungen gute Chancen, ihren Geschäftserfolg zu steigern. Genau hier setzt die „NRW – Das Beste aus der Region" an. Die Genussmesse versammelt vom 15. bis zum 18. November 2018 die Lebensmittelwirtschaft des bevölkerungsreichsten Bundeslandes in der Messe Essen und informiert vier Tage lang über ihr schmackhaftes Angebot.

Die Landesregierung NRW setzt sich sehr für die Förderung regionaler Lebensmittel ein. So hat Christina Schulze Föcking, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, die Schirmherrschaft für die Messe übernommen: „Wir müssen lernen, Lebensmittel wieder mehr wertzuschätzen. Gerade regional erzeugte Lebensmittel stärken die heimische Wirtschaft und helfen aufgrund der kurzen Transportwege, Ressourcen und Umwelt zu schonen. Nordrhein-Westfalen ist das Zuhause einer leistungsstarken Land- und Ernährungswirtschaft mit hochwertigen Erzeugnissen und begeisterten Menschen, die hinter diesen Erzeugnissen stehen. Unsere Nahrungsmittel sind vielfältig und von hoher Qualität. Wir müssen zu einem gemeinsamen Selbstverständnis von Wirtschaft, Handel und Verbrauchern kommen, dass Lebensmittel preiswert sind, das heißt ihren Preis wert. Insofern freue ich mich über die Messe ‚NRW – Das Beste aus der Region‘, denn sie vermittelt den Wert von Lebensmitteln und die Vorteile regionaler und saisonaler Erzeugnisse."

Zur Newsübersicht