Mode Heim Handwerk 2016: NRWs größte Verbrauchermesse erfolgreich gestartet

Noch bis Sonntag, 13. November, erwarten die Besucher viele Highlights

Die Mode Heim Handwerk zieht ein erstes positives Fazit. Am ersten Messewochenende kamen über 40.000 Besucher in die Messe Essen. Besonders gefragt war die Familiensonderschau „Zirkus-Jahrmarkt-Zauber“, die zum umfangreichen Unterhaltungsprogramm zählt. Nebenbei wurde ausgiebig eingekauft. Die Konsumlaune stimmt. Ein Highlight am Sonntag war die Verleihung „Die gute Form“ vom Fachverband Tischler NRW. Viele weitere Programmpunkte warten auf die Besucher. Nordrhein-Westfalens größte Verbrauchermesse läuft noch bis Sonntag, 13. November.

Mit vollen Einkaufstüten und bester Laune verließen die Besucher die Messehallen an der Norbertstraße. Der Mix aus Shoppen und Entertainment kam gut an. „Die Mode Heim Handwerk zieht über die Stadtgrenzen hinaus die Besucher nach Essen. Wir freuen uns auf weitere sieben Tage Erlebnismesse“, so Oliver P. Kuhrt, Geschäftsführer der Messe Essen GmbH.

„Hereinspaziert!“ – Zirkus verzaubert die Besucher

Noch bis Sonntag ist der Zirkus „Merz & Pilini“ zu Gast auf der Mode Heim Handwerk. Die Familiensonderschau in der Halle 4 garantiert beste Unterhaltung und Spaß für Groß und Klein. Zirkusvorstellungen mit Clownerie und Artistik bringen die Augen der Zuschauer zum Strahlen. Wer selbst zum Star der Manege werden möchte, kann sich auf dem Drahtseil versuchen und seine Koordination bei der Jonglage testen. Jahrmarktflair versprühen ein Kinderkettenkarussell, Dosenwerfen sowie herrlich duftendes Popcorn und frische Zuckerwatte.

Essener Sport präsentiert sich

Noch mehr Unterhaltung bietet der Essener Sportbund in der gesamten Halle 7 mit Informationen und Mitmachaktionen zu den ausgefallensten Sportarten wie etwa Cheerleading oder Stelzenakrobatik. Zudem kämpfen die Bambini-Kicker an den Wochenenden um die begehrten Messepokale und als absolutes Highlight wird der „3. International German CYR-Wheel Contest“ ausgetragen. Hierbei stellt sich die Turnkonkurrenz im einreifigen Rhönrad der Herausforderung, den Titel live auf der Messe zu erkämpfen.

Ab Donnerstag: „NRW – Das Beste aus der Region”

So schmeckt unser Land: Ab Donnerstag, 10. November, findet als zusätzliches Plus die Genussmesse „NRW – Das Beste aus der Region“ in der Halle 5 statt. Produzenten, Schutzgemeinschaften, Vereine und Direktvermarkter stellen ihre schmackhaften Produkte vor. Obendrauf gibt es jede Menge Wissenswertes rund um die Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln sowie zahlreiche Verkostungen und Front-Cooking.

Tischlergesellen ausgezeichnet

Fast schon Tradition auf der Mode Heim Handwerk hat die Preisverleihung des Wettbewerbs „Die Gute Form – Tischler gestalten ihr Gesellenstück“ in der Halle 2. Drei Auszubildende von der Tischlerei Reichenberg-Weiss in Neukirchen-Vluyn teilten sich den ersten Preis. Konstantin Weber aus Mönchengladbach baute einen Hybrid aus einem Sideboard und einem Regal, Andreas Keysers aus Geldern eine Regal-Stele und Alexander Hinze aus Duisburg nennt sein Gesellenstück „freeformtower“. Das Besondere: Jedes Möbel ist bei aller Verwandtschaft zu den beiden anderen in hohem Maße eigeständig und in sich stimmig. 45 Tischler-Gesellen aus Nordrhein-Westfalen hatten ihre kreativen, raffinierten und aufwendig gefertigten Werkstücke eingereicht. Den zweiten Platz belegte die „Kaffeebar“ von Fabian Kaluza aus Viersen. Platz drei ging an Georg Willig aus Köln, der einen Tisch mit „haptischem Genuss“ vorstellte.

Wichtige Hinweise

Die Mode Heim Handwerk hat an zwei Tagen besondere Öffnungszeiten. Am Freitag, 11. November darf von 10 bis 20 Uhr geshoppt werden. Am Sonntag, 13. November, hat die Messe wegen des Volktrauertages von 13 bis 18 Uhr geöffnet. An allen anderen Tagen gilt die normale Öffnungszeit von 10 bis 18 Uhr. Geöffnet sind die Eingänge Süd und – während der „NRW – Das Beste aus Region“ vom 10. bis 13. November – zusätzlich der Eingang Mitte. Mit der U-Bahn erreicht man die Mode Heim Handwerk mit der Linien U11 bis Endhaltestelle „Messe West/Süd/Gruga“.

Weitere Informationen und Tickets unter: www.mhh-essen.de